Elisabeth Veldhues ist gestorben

Elisabeth Veldhues

Das ehemalige Vorstandsmitglied der Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen e.V., Elisabeth Veldhues, ist gestern nach langer Krankheit gestorben.

Die SPD-Politikerin, der immer das Soziale ganz besonders wichtig war, engagierte sich sowohl auf lokaler Ebene im Kreis Steinfurt, als auch in der Landespolitik als Abgeordnete für die Menschen. Getreu ihrem Motto: „Wer Politik macht, muss Menschen mögen.“

Als logische Konsequenz übernahm Elisabeth Veldheus das Amt der Beauftragte für Menschen mit Behinderung in Nordrhein-Westfalen. Elisabeth Veldhues war auch für ihr jahrzehntelanges engagiertes Wirken in zahlreichen Fachausschüssen wie zum Beispiel des Gesundheits- und Krankenhausausschusses des LWL über den Kreis Steinfurt hinaus bekannt.

"Elisabeth Veldhues hat sich besonders für Menschen mit Behinderung eingesetzt. Sie war Behindertenbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen und seit 2016 Mitglied des Landesvorstands der Lebenshilfe NRW bis sie im Oktober diesen Jahres dieses Amt aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste. Wir haben insbesondere ihr herzliches und vermittelndes Wesen sehr geschätzt und werden ihr ein ehrendes Andenken bewahren", sagte Landesvorsitzender Prof. Dr. Gerd Ascheid.

 
 

Einrichtungssuche

Suchen Sie hier die nächstgelegene Einrichtung in NRW. zur Suche

Karte NRW
 
 
facebook
    
YouTube
    
Twitter
    
 
 

© 2020 Lebenshilfe Nordrhein Westfalen e.V. | 50354 Hürth | Abtstraße 21 | 02233 93245-0 | info@lebenshilfe-nrw.de