E-Mail
E-Mail

Möchten Sie uns schreiben?

Telefon
Telefon

Möchten Sie mit uns sprechen?
02233 93245-0

Ingrid 1
Ingrid 1
© Frank Lösing / Lebenshilfe NRW

Bewerbungsablauf

Vorlesen

Bewerbung für ein Freiwilligendienst bei der Lebenshilfe

Bewirb dich jetzt für einen Freiwilligendienst bei der Lebenshilfe NRW!

Bei uns gibt es keine Bewerbungsfristen. Du kannst dich also jederzeit bewerben! Je früher, desto besser! Die meisten Freiwilligen beginnen ihren Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) im Zeitraum von Juli bis Oktober. Doch auch darüber hinaus ist der Einstieg in einen Freiwilligendienst nach Absprache noch möglich.

Du kannst dich auch in der aktuellen Situation der Corona-Pandemie bewerben. Viele Einsatzstellen freuen sich gerade jetzt über Unterstützung.

So läuft der Bewerbungsprozess bei uns ab

1. Finde einen Arbeitsbereich, der dich interessierst

Informiere dich über die verschiedenen Möglichkeiten, die dir die Lebenshilfe für einen Freiwilligendienst bietet. Finde heraus, in welchem Aufgabenbereich du dich gerne einbringen und dazulernen möchtest. Welche Zielgruppe interessiert dich am meisten? Möchtest du gerne mit Kindern arbeiten oder lieber mit Erwachsenen? Würdest du lieber in einer Werkstatt oder einem Wohnheim eingesetzt werden? Lass dich von unserem Team beraten und kontaktiere uns, wenn du Fragen hast.

2. Finde eine passende Einsatzstelle in deiner Nähe!

Du hast einen Aufgabenbereich gefunden, der dich reizt? Dann finde jetzt eine Einsatzstelle, die in diesem Bereich tätig ist und in deiner Nähe liegt. Wir kooperieren mit vielen verschiedenen Einrichtungen der Lebenshilfe in ganz Nordrhein-Westfalen. Sicher ist für dich eine passende Einsatzstelle dabei. Suche nach einer Einsatzstelle in deiner Region, die dich anspricht. Dort findest du auch die Kontaktdaten und Links zu den Webseiten der jeweiligen Lebenshilfe-Einrichtungen, sodass du dich sofort an sie wenden kannst.

Solltest du nicht fündig werden, kannst du dich auch hier gerne an die Service- und Beratungsstellen der Lebenshilfe NRW wenden. Wir helfen dir bei der Suche nach einer geeigneten Einsatzstelle.

3. Nimm Kontakt mit der Einsatzstelle auf!

Du hast eine Einsatzstelle gefunden, die dich interessiert? Dann setze dich direkt mit der Einsatzstelle in Verbindung. In den Einsatzstellen gibt es eine Ansprechperson für die Freiwilligen. Diese kann dir sagen, ob es aktuell freie FSJ- oder BFD-Stellen gibt, dir weitere Informationen zu der Einrichtung und deinen Einsatzmöglichkeiten geben, deine offenen Fragen beantworten und dir erklären, wie der Bewerbungsprozess weiter abläuft.

4. Bewirb dich für ein FSJ oder BFD bei der Einsatzstelle deiner Wahl

Die Bewerbungen laufen über die Einsatzstellen. Bewirb dich also direkt bei der Einsatzstelle, in der du deinen Freiwilligendienst machen möchtest.

Eine Bewerbung für ein FSJ oder ein BFD beinhaltet in der Regel dein Bewerbungsanschreiben und deinen tabellarischen Lebenslauf mit Zeugnissen. Aus deinem Anschreiben sollte hervorgehen, warum du deinen Freiwilligendienst in dieser Einrichtung machen möchtest, was dich an dem Aufgabenfeld besonders interessiert, was du während deines Freiwilligendienstes lernen möchtest und welche Eigenschaften du mitbringst.

Ob du deine Bewerbung per Post, Mail oder persönlich einreichen sollst, erfragst du am besten auch bei der jeweiligen Einsatzstelle.

5. Vorstellen, kennenlernen und hospitieren

Nachdem deine Bewerbung eingegangen ist und bearbeitet wurde, wird sich die Einsatzstelle mit dir in Verbindung setzen. Wenn ihnen deine Bewerbung gefällt und sie einen Platz für den Bundesfreiwilligendienst oder das Freiwillige Soziale Jahr frei haben, wirst du zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen, in dem ihr euch gegenseitig kennenlernen könnt. In den meisten Einrichtungen hast du auch die Möglichkeit zu hospitieren und dir somit einen Einblick in die Tagesabläufe und Aufgabenbereiche der Einsatzstelle zu verschaffen.

6. Vereinbarung abschließen

Dir gefällt die Einsatzstelle und du hast eine Zusage erhalten? Herzlichen Glückwunsch! Dann wird eine schriftliche Vereinbarung zwischen dir, der Einsatzstelle, uns als Träger (Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH) und unserer Zentralstelle (Der Paritätische Gesamtverband) geschlossen. Bei der BFD-Vereinbarung muss noch das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben unterzeichnen. Wenn alle Vertragspartner die Vereinbarung unterschrieben haben, bekommst du ein Exemplar für deine Unterlagen zurück. Dann kann dein Freiwilligendienst beginnen.

Wir wünschen dir ein gutes Jahr bei der Lebenshilfe und freuen uns darauf, dich während des Jahres zu begleiten.

FAQ Freiwilligendienst

FAQ freiwilligendienst
FAQ freiwilligendienst
© Frank Lösing / Lebenshilfe NRW

Du hast noch offene Fragen? Schau doch mal in unsere FAQ. Vielleicht findest du dort die passende Antwort.

Details und Infos

Details und Infos
Details und Infos
© Frank Lösing / Lebenshilfe NRW

Hier findest du alle Infos rund uns Freiwillige Soziale Jahr und den Bundesfreiwilligendienst.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt Cookies und externe Komponenten, welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen