Herzlich Willkommen beim Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen e.V.

Unser Ziel ist die gleichberechtigte und barrierefreie Gesellschaft für Menschen mit Behinderung. Wir wollen "Teilhabe statt Ausgrenzung" erreichen. Seit 1964 engagiert sich der Landesverband als Selbsthilfe-, Eltern- und Fachverband für Menschen mit geistiger Behinderung und deren Familien.

 

Aktuelles

  • Erfolg für die Demokratie

    Erfolg für die Demokratie

    Tolle Themenvielfalt in der neuen Lebenshilfe journal Ausgabe 2/2019 / Großes Gewinnspiel

    Die zweite Ausgabe des Lebenshilfe journals 2019 ist erschienen. Wie immer ist diese auch wieder bei uns Online einzusehen.

    Weiterlesen
     
  • Antrag zur Teilnahme an der Europawahl nur noch bis Freitag möglich

    Antrag zur Teilnahme an der Europawahl nur noch bis Freitag möglich

    Menschen, die in allen Angelegenheiten betreut werde, können noch bis spätestens Freitag 10. Mai 2019 die Teilnahme an der Europawahl beantragen. Informationsmaterial zur Europawahl 2019 in Leichter Sprache bietet der Bundeswahlleiter an.

    Weiterlesen
     
  • Lebenshilfe NRW kritisiert Auffassung der Landschaftsverbände

    Lebenshilfe NRW kritisiert den Versuch der Landschaftsverbände sich der Teilhabeleistungen beim stationären Krankenhausaufenthalt von Menschen mit Behinderung zu entledigen. Es brauch nicht weniger Eingliederungshilfe sondern mehr. Dr. Ursula Ohndorf (Lebenshilfe Köln) schlägt Koordinationsstellen vor, um die Situation insgesamt zu verbessern.

    Weiterlesen
     
  • Inklusion muss endlich im deutschen Gesundheitssystem ankommen

    Inklusion muss endlich im deutschen Gesundheitssystem ankommen

    Zehn Jahre nach der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention durch die Bundesrepublik ist die gesundheitliche Versorgung von Menschen mit geistiger Behinderung noch immer mangelhaft.

    Weiterlesen
     
  • Lebenshilfe NRW hat neue stellvertretende Landesvorsitzende

    Lebenshilfe NRW hat neue stellvertretende Landesvorsitzende

    Die Delegierten wählten Thorsten Gall und Dr. Sandra Thiedig in Herdecke zu den Stellvertretern von Prof. Dr. Gerd Ascheid, Landesvorsitzender der Lebenshilfe NRW.

    Weiterlesen
     
  • „Großer Tag für die Demokratie und Inklusion“

    Lebenshilfe NRW begrüßt die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes zum Wahlrechtsauschluss.

    Das Bundesverfassungsgericht hat gestern, nach langem Warten, den Wahlrechtsauschluss von Menschen mit Behinderung, die in allen Belangen betreut werden, für verfassungswidrig erklärt. Die Lebenshilfe NRW hat in den vergangenen Jahren immer wieder auf diese Ungerechtigkeit hingewiesen.

    Weiterlesen
     
  • Wettermoderatorin Claudia Kleinert im Interview

    Wettermoderatorin Claudia Kleinert im Interview

    Lebenshilfe journal 1/2019 mit zahlreichen interessanten Themen

    Ein neues Jahr bedeutet auch neue Ausgaben des Lebenshilfe journals. In dieser Ausgabe lesen Sie u.a. ein Interview mit Moderatorin und Botschafterin Claudia Kleinert sowie ein Interview mit dem neuen Landesvorsitzenden der Lebenshilfe NRW, Prof. Dr. Gerd Ascheid.

    Weiterlesen
     
  • Prof. Dr. Gerd Ascheid ist neuer Landesvorsitzender

    Prof. Dr. Gerd Ascheid ist neuer Landesvorsitzender

    Behinderten- und Patientenbeauftragte Claudia Middendorf möchte Assistenz beim Krankenhausaufenthalt von Menschen mit Behinderung gemeinsam mit der Lebenshilfe NRW verbessern.

    Die Lebenshilfe NRW hat einen neuen Landesvorsitzenden. Die mehr als 100 Delegierten der 76 nordrhein-westfälischen Orts- und Kreisvereinigungen der Lebenshilfe wählten am Samstag den Aachener Prof. Dr. Gerd Ascheid einstimmig zum neuen Landesvorsitzenden.

    Weiterlesen
     
  • „Du und Deine Rechte“

    „Du und Deine Rechte“

    Etwa 40 Kinder nahmen am 2. Kinderrechtetag der Lebenshilfe NRW am 29. September teil

    Der Kinderrechte-Tag der Lebenshilfe NRW wurde von der Aktion Mensch gefördert und fand anlässlich des Weltkindertages statt, der in Deutschland am 20. September gefeiert wird.

    Weiterlesen
     
  • Ulla Schmidt: „Nach dem Detmolder Urteil muss die Bundesregierung endlich handeln“

    Ulla Schmidt: „Nach dem Detmolder Urteil muss die Bundesregierung endlich handeln“

    Kim-Lea Glaub und die Lebenshilfe haben mit Klage Erfolg und erstreiten Grundsicherung vor dem Sozialgericht Detmold

    Kim-Lea Glaub (19) und ihre Mutter Karin haben es gemeinsam mit der Lebenshilfe geschafft: Das Sozialgericht Detmold gibt ihnen Recht und verurteilt die Stadt Herford dazu, der jungen Frau mit Behinderung die seit einem Jahr verweigerten Leistungen der Grundsicherung auszuzahlen.

    Weiterlesen
     
 

Bubl

www.bubl.de

Bundesweite unabhängige Beschwerdestelle für die Lebenshilfe.

 
 

Unsere Programme

Hier können Sie kostenfrei unsere aktuellen Programme bestellen.

 
 

Kooperationspartner

Paritätischer NRW

Stiftung Wohlfahrtspflege NRW

Aktion Mensch

Gold-Kaemer-Stiftung
 
 
 
 

© 2019 Lebenshilfe Nordrhein Westfalen e.V. | 50354 Hürth | Abtstraße 21 | 02233 93245-0 | info@lebenshilfe-nrw.de

 
https://lebenshilfe-nrw.de/de/index.php