Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
Standarddatei
 
 
Standarddatei
1
Standarddatei
2
Standarddatei
3
Standarddatei
4
Standarddatei
5
 
 
 
Volltextsuche
 
 
 
 

Spenden & Helfen

Spendenkonto
Lebenshilfe Nordrhein Westfalen e.V.
Bank für Sozialwirtschaft Köln
BIC: BFSWDE33XXX
IBAN: 16370205000008094009

 

Online-Spende

Hier können Sie online spenden

Sie möchten uns Ihre geänderte Spendenadresse mitteilen? Dies können Sie hier tun.

 
 
Hoş geldiniz
welcome
 
 
 
 

Herzlich Willkommen

beim Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen e.V.

 
  • So nicht!

    So nicht!

    Stellungnahme der Lebenshilfe NRW zum Bundesteilhabegesetz

    Die Lebenshilfe NRW unterstützt das erklärte Ziel, die Eingliederungshilfe zu einem modernen Teilhaberecht weiterzuentwickeln und die Teilhabe von Menschen mit Behinderung in der Gesellschaft zu verbessern. Diesem Ziel, den Vorgaben der UN- Behindertenrechtskonvention und den in der Koalitionsvereinbarung formulierten Maßstäben, wird der vorgelegte Referentenentwurf nur bedingt gerecht.

    Weiterlesen
     
  • Lebenshilfe NRW trauert um langjährigen Vorsitzenden der Lebenshilfe Gronau und Umgebung

    Im Alter von 79 Jahren ist der langjährige Vorsitzende der Lebenshilfe Gronau und Umgebung, Manfred Hildebrandt, nach längerer Erkrankung verstorben. 42 Jahre arbeitete er im Vorstand der Lebenshilfe mit, von 1989 bis 2015 war er ihr Vorsitzender.

    Weiterlesen
     
  • FSJ-Tandem-Projekt

    FSJ-Tandem-Projekt

    Ein Freiwilliges Soziales Jahr für eine inklusive Persönlichkeitsbildung mit der Lebenshilfe NRW

    Die Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen bietet ab Juli eine neue Form des bundesweit etablierten Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) an, das FSJ-Tandem. In diesem Tandem bilden ein Mensch mit und ein Mensch ohne Behinderung ein Jahr lang ein FSJ-Tandem und unterstützen sich gegenseitig in ihrem Arbeitsalltag in einer Lebenshilfe-Einsatzstelle.

    Weiterlesen
     
  • Fachtagung macht Lust auf begleitete Reisen

    Fachtagung macht Lust auf begleitete Reisen

    Mit der Fachtagung „Begleitete Reisen – MiLoG und Arbeitszeitgesetz – wohin soll die Reise gehen?“, im Haus Hammerstein in Hückeswagen, motivierte die Lebenshilfe NRW rund 50 Teilnehmer, Reiseangebote für Menschen mit Behinderung zu ermöglichen. Mindestlohngesetz (MiLoG) und Arbeitszeitgesetz (ArbZG) hatten bei lokalen Anbietern in diesem Nischensegment der Reiseangebote für Verunsicherung gesorgt, mit der Folge sinkender Angebote für Menschen mit Behinderung.

    Weiterlesen
     
  • Finanzministerium passt Umsatzsteuerer moderner Teilhabeleistung an

    Finanzministerium passt Umsatzsteuerer moderner Teilhabeleistung an

    Werkstätten für behinderte Menschen zahlen künftig ermässigte Umsatzsteuer für alle Leistungen.

    Das Bundesfinanzministerium passt die als Nachteilsausgleich gewährte Umsatzsteuerermäßigung auf Forderung von Lebenshilfe NRW Vorsitzendem Uwe Schummer, MdB an. Zuletzt hatte die Finanzverwaltung Niedersachsen die Umsatzsteuerermäßigung restriktiv ausgelegt.

    Weiterlesen
     
  • Referentenentwürfe sind da

    Referentenentwürfe sind da

    Mit mehr als einem Monat Verzögerung ist in dieser Woche der Referentenentwurf des Bundesteilhabegesetzes durch das Bundesarbeitsministerium veröffentlicht worden. Nun beginnt die parlamentarische Arbeit am Gesetz, an der sich die Lebenshilfe beteiligen wird.

    Weiterlesen
     
  • Ein-Euro-Jobs für Flüchtlinge bei der Lebenshilfe schaffen

    Ein-Euro-Jobs für Flüchtlinge bei der Lebenshilfe schaffen

    Die Bundesregierung möchte 100.000 Arbeitsgelegenheiten, sogenannte Ein-Euro-Jobs, für Flüchtlinge schaffen. Die Lebenshilfe NRW sieht in diesem Arbeitsmarktinstrument eine sinnvolle und gleichzeitig integrationsfördernde Gelegenheit.

    Weiterlesen
     
  • Leistungsanbieter nach WTG werden zur Anzeige der Angebote aufgefordert

    Leistungsanbieter nach WTG werden zur Anzeige der Angebote aufgefordert

    Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen (MGEPA NRW) hat die nach dem Wohn- und Teilhabegesetz zuständige Behörde (WTG-Behörde) in einem Schreiben vom 7. April 2016 darüber informiert, dass die Software zur Anzeige von Angeboten nach dem WTG mittlerweile zur Verfügung steht. Die WTG Behörden sollen ihnen bekannte Leistungsangebote, die in den Anwendungsbereich des WTG fallen, zur Registrierung aufzufordern.

    Weiterlesen
     
  • Flashmob zum BTHG in Köln

    Flashmob zum BTHG in Köln

    „Bis zur vollen Teilhabe gehen wir euch auf den Wecker!“

    Heute versammelten sich um 11.55 Uhr auf dem Kölner Wallrafplatz, rund 50 Personen zu einem Flashmob für ein Bundesteilhabegesetz (BTHG). Viele davon mit Behinderungen unterschiedlichster Art, darunter auch Gruppen der Lebenshilfe Köln und Leverkusen.

    Weiterlesen
     
  • Finanzfragen der Länder sorgen für verzögerten Referentenentwurf

    Finanzfragen der Länder sorgen für verzögerten Referentenentwurf

    Bund und Länder müssen Kompromiss bei der Finanzierung des Bundesteilhabegesetzes finden, sagt Uwe Schummer, Vorsitzender der Lebenshilfe NRW. Ob der vom Bundesarbeitsministerium angedachte Zeitplan zur Verabschiedung des Gesetzes gehalten werden kann ist noch immer nicht klar.

    Weiterlesen
     
 

Einrichtungssuche

Suchen Sie hier die nächstgelegene Einrichtung in NRW. zur Suche

Karte NRW
 
 
facebook
    
YouTube
    
Twitter
    

Kooperationspartner

Der Paritätische NRW
    
Stiftung Wohlfahrtspflege
    
Aktion Mensch
    
Gold-Kraemer-Stiftung
    

Unsere Programme

Hier können Sie kostenfrei unsere aktuellen Programme bestellen.

 
 
 
 

© 2015 Lebenshilfe Nordrhein Westfalen e.V. - 50354 Hürth, Abtstr. 21, E-Mail: info@lebenshilfe-nrw.de