Reisen für Menschen mit Behinderung

Schöne Zeiten - das Reiseprogramm der Lebenshilfe NRW

Update 17.06.2020 Umgang mit Reisen während der Corona Zeit


Liebe Teilnehmer*innen,

die Lebenshilfe NRW führt nun bereits seit über 20 Jahren Urlaubsreisen für Menschen mit und ohne Behinderung durch. Hierbei standen wir sicherlich schon vor vielen außergewöhnlichen und herausfordernden Momenten, aber diese Situation ist für uns eine alle eine vollständig Neue.

Reisen werden wieder aufgenommen
Beginnend mit dem 27. Juni 2020 laufen unsere geplanten Urlaubsreisen ins In- und Ausland langsam wieder langsam an.
Natürlich steht die Gesundheit jedes Einzelnen an erster Stelle, weshalb wir uns an alle Anweisungen und Handlungsempfehlungen der Bundeskanzlerin, des Bundesgesundheitsministerium, sowie des Auswärtigen Amtes halten werden. Zum Schutz unserer Teilnehmer*innen, Mitarbeiter*innen und Assistent*innen, stehen wir in engem Austausch mit den Tagungshäusern, Unterkünften, Busunternehmen und Fluggesellschaften. Die Hygienekonzepte wurden von uns eingesehen und unsere Mitarbeiter*innen und Assistent*innen unterwiesen. Für die jeweiligen Urlaubsreisen werden Sie im Vorfeld mit Material und Hygieneauflagen versorgt.

Selbstbestimmung und Erholung
Wir möchten allen Menschen ein Stück Normalität in dieser noch nicht gekannten Ausnahmesituation ermöglichen.
Neben unseren Seminarangeboten für Menschen mit Behinderung, möchten wir daher auch Urlaubsreisen ins In- und Ausland durchführen. Wir sehen die Notwendigkeit soziale Kontakte wieder herzustellen und allen Menschen das Recht auf Erholung und Selbstbestimmung in dieser herausfordernden Zeit zu ermöglichen. Dabei achten wir stets auf die neuen Auflagen der Hygieneschutzverordnung und übrigen Bestimmungen und setzen dies in unseren Angeboten um.

Reiseabsagen und Stornierung
Bitte haben Sie Verständnis für die wirtschaftliche Ausnahmesituation in der sich auch wir befinden. Die weltweite und schnelle Verbreitung des Corona-Virus stellt für den gesamten Tourismus eine sehr große Herausforderung dar. Wir betrachten alle Urlaubsreisen sehr genau und wägen die Risiken für alle Beteiligten ab. Aus diesem Grund kann es durchaus sein, dass wir einige Urlaubsreisen nicht durchführen können oder stornieren müssen. Im Falle einer Stornierung durch unsere Teilnehmer*innen selbst, gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen. Bitte beachten Sie hier unsere in den Programmheften ausgeschriebenen Stornierungsbedingungen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass auch wir Verpflichtungen gegenüber unseren Vertragspartnern, wie beispielsweise den Unterkünften, Busunternehmen und Fluggesellschaften haben.

Wir danken Ihnen für Ihr entgegengebrachtes Verständnis und Vertrauen und freuen uns darauf, Sie schon bald auf unseren Urlaubsreisen begrüßen zu dürfen.
Bei weiteren Rückfragen stehen wir zur Verfügung. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Bitte verwenden Sie unsere allgemeine E-Mail Adresse des Reisebereiches: reisen@lebenshilfe-nrw.de

Mit freundlichen Grüßen

i. A. Julia Lang
Fachbereichsleitung Reisen

Sehr geehrte Teilnehmer und Teilnehmerinnen,
Sehr geehrte gesetzliche Betreuer*innen,

Aus gegebenem Anlass möchten wir Sie über den aktuellen Stand zum Thema Corona-Virus und unseren Umgang bei Veranstaltungen informieren.

Wir gehen davon aus, dass Sie zusammen mit Ihrem/Ihrer gesetzlichen Betreuer*in selbstbestimmt und verantwortungsbewusst entscheiden, ob Sie an den geplanten Reisen teilnehmen können und möchten.
Vorbehaltlich ist der aktuelle Stand, dass die geplanten Urlaubsreisen stattfinden werden, sofern wir von den Behörden kein Durchführungsverbot erhalten sollten.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH bei einer Absage Ihrerseits nicht für die entstehenden Urlaubsreisekosten aufkommen kann. Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Um die Gesundheit der anderen Teilnehmer*innen und Assistent*innen zu gewährleisten möchten wir Sie bitten, dass Menschen die an akuten Erkältungssymptomen und Teilnehmer*innen, die aus Risikogebieten anreisen bzw. sich dort in den letzten 14 Tagen aufgehalten haben, nicht an Veranstaltungen teilnehmen.

Sollten wir unsere Veranstaltungen kurzfristig absagen müssen, werden wir Sie natürlich umgehend darüber informieren.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Eine Urlaubsreise anzutreten, bedeutet dem Alltag zu entfliehen um nahe oder ferne Orte zu erkunden. Es stehen Erholung und Vergnügen im Vordergrund. Einige suchen dafür actionreiche Abenteuer, andere genießen einfach nur die Abwechslung.

Die Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH bietet jedes Jahr in ihrem Reiseprogramm "Schöne Zeiten" eine Auswahl an begleiteten Reisen für Menschen mit geistiger und/oder mehrfacher Behinderung an.

Die Reisegruppen werden von engagierten, jungen Menschen - sogenannten Reiseassistent*innen - begleitet. Sie unterstützen die Urlauber mit geistiger und/oder mehrfacher Behinderung in den Bereichen Pflege, hauswirtschaftliche Tätigkeiten, Mobilität und in der selbstbestimmten Freizeitgestaltung. Natürlich stehen sie den Reisenden auch sonst mit helfender Hand zur Seite.

Sie interessieren sich für den Bereich "Schöne Zeiten"? Gerne senden wir Ihnen unser aktuelles Reiseprogramm zu, oder laden Sie es sich PDF-Datei
herunter.

WICHTIG:
Eine Anmeldung ist nur schriftlich und mit den dazugehörigen Anmeldeunterlagen möglich. Um jedem eine möglichst gleiche Chance zu geben, werden die ersten Anmeldungen unabhängig vom Eingangsstempel erst einmal bis zum 5. Januar 2020 gesammelt. So möchten wir sicherstellen, dass jeder die gleiche Möglichkeit hat eine Anmeldung rechtzeitig einzureichen.

Gerne senden wir Ihnen unser aktuelles Reiseprogramm zu.
Bei Fragen steht Ihnen unser Team zur Verfügung.
Tel.: 02233 93245-0
Fax: 02233 93245-652
E-Mail: reisen@lebenshilfe-nrw.de

 
 
 
 
 

Reiseprogramm Schöne Zeiten

Schöne Zeiten
 
 
Aktion Mensch Logo
    
 
 

© 2020 Lebenshilfe Nordrhein Westfalen e.V. | 50354 Hürth | Abtstraße 21 | 02233 93245-0 | info@lebenshilfe-nrw.de