Neue Webseite für die Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH online

Screenshot der neuen Webseite der Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH

Hürth. Moderner, mobil nutzbar, nutzerfreundlicher und barrierefrei. Das waren die zu erfüllenden Vorgaben, mit der die Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH ihren neuen Webauftritt angegangen ist. Seit dem 1. Juli 2019 können sich User mit und ohne Behinderung davon unter bildung.lebenshilfe-nrw.de selber ein Bild machen.

„Ab sofort können Menschen mit und ohne Behinderung unsere Seminare aus den Bereichen Weiterbilden , Fortbilden und Familienbildung Rhein-Sieg online einsehen und sich dort anmelden. Damit machen wir bei der Digitalisierung einen großen Schritt nach vorne“, sagt Falk Terlinden, Bereichsleiter der Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH erleichtert. Neue Seminare und Inhalte können von den Mitarbeiterinnen in die Veranstaltungssoftware eingegeben werden und spielen sich in Echtzeit auf die neue Webseite. Andersherum laufen die Anmeldungen der User direkt in die Veranstaltungssoftware und werden mit nur einem Mausklick übernommen. „Mit dieser Möglichkeit reduzieren wir für unsere User und unsere Mitarbeiterinnen den Arbeitsaufwand. Uns war außerdem wichtig diese Funktion auch Menschen mit Behinderung zu bieten, die mit dem Computer oder Tablet umgehen können. So schaffen wir für sie eine weitere Möglichkeit der Selbstbestimmung und Teilhabe in ihrem Leben“, erklärt Terlinden.

Barrierefreiheit

Ein besonderes Augenmerk hat die Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH auf die Barrierefreiheit der Seite gelegt. So wurden zahlreiche Texte übersetzt und von einem dafür ausgebildeten Prüfer-Team geprüft. Dazu gehören zum Beispiel auch die Datenschutzerklärung oder die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Zudem gibt es für schwierige Begriffe im Backend der Seite ein Wörterbuch in Leichter Sprache. Versteht der Mensch mit Behinderung den Begriff nicht, kann er diesen anklicken. Dann öffnet sich ein PopUp-Fenster in dem der Begriff erklärt wird. Bei der Übersetzung der Webseite hat der Landesverband, dessen Seite einen Relaunch erfahren soll, auf die Selbsthilfeförderung der gesetzlichen Krankenkassen zurückgreifen können. „Diese Fördermöglichkeit nutzen zu können war besonders wichtig, denn dadurch konnten wir ein Angebot gerade für Menschen mit Behinderung schaffe, welches von ihnen selbstständig genutzt werden kann. Wir werden weiterhin mit dem Team der Prüfer und ihrer Übersetzerin die Barrierefreiheit der Seite im Auge behalten, denn dieser Prozess ist für uns noch nicht abgeschlossen“, sagt Philipp Peters, Sprecher der Lebenshilfe NRW.

Datenschutz

Sämtliche Daten, die ein User der Lebenshilfe Bildung NRW gGmbH übermittelt bleiben in Deutschland, da mit Scholl Communications, einem Dienstleister aus Deutschland, zusammengearbeitet wird. Die teilweise umfassenden Daten, die gerade für die Seminare von Menschen mit Behinderung abgefragt werden müssen – hier geht es beispielsweise um Angaben zu Form der Behinderung, Pflege oder Assistenz – laufen von der Webseite ohne Umwege auf den Server der Lebenshilfe NRW und werden dort datenschutzkonform gespeichert und behandelt.

 
 

Einrichtungssuche

Suchen Sie hier die nächstgelegene Einrichtung in NRW. zur Suche

Karte NRW
 
 
facebook
    
YouTube
    
Twitter
    
 
 

© 2019 Lebenshilfe Nordrhein Westfalen e.V. | 50354 Hürth | Abtstraße 21 | 02233 93245-0 | info@lebenshilfe-nrw.de