Europapräsentationen am Berufskolleg

Erfolgreiche EUROPASS-Mobilität Absolventen des Lebenshilfe NRW Berufskollegs

„Vielleicht sollte ich doch nach Schweden auswandern!“ - Auch in diesem Jahr präsentieren 15 Auszubildende der Heilerziehungspflege im Lebenshilfe NRW Berufskolleg ihre Erfahrungen aus den Auslandspraktika. Zwei Wochen haben Sie in einer Einrichtung der Behindertenhilfe im europäischen Ausland hospitiert und sich mit dem Stand der Inklusion im Gastland beschäftigt. Finanziell unterstützt werden die Auslandsaufenthalte mit dem Mobilitätsprogramm der Berufsbildung ERASMUS+.

Bei einer kleinen Feier wurde den Teilnehmern mit dem Schwerpunkt „HEP in Europa – grenzenlos interkulturell“ der EUROPASS Mobilität überreicht, in dem die Auslandserfahrung und die dort gewonnenen Kompetenzen zertifiziert wurden. Auf einem Marktplatz der Möglichkeiten präsentierten die Auszubildenden der Schulgemeinschaft und den geladenen Gästen ihre Ergebnisse. Es gab kulinarische Leckereien und die Gasteinrichtungen und Länder wurden vorgestellt: Ungarn, Österreich, Schweden, Estland und Italien. Mentoren und Mentorinnen aus den Praxiseinrichtungen und der Geschäftsführer der Lebenshilfe NRW Herbert Frings lauschten interessiert den Berichten. Lebhaft wurde diskutiert und gefragt. Eine Fotoausstellung wurde eröffnet.

„Eine tolle und wertvolle Erfahrung, die Sie da Ihren Auszubildenden bieten!“ kommentiert eine Mentorin begeistert nach den Präsentationen. Für sie hat sich das Kommen gelohnt.

 
 

Einrichtungssuche

Suchen Sie hier die nächstgelegene Einrichtung in NRW. zur Suche

Karte NRW
 
 
facebook
    
YouTube
    
Twitter
    
 
 

© 2017 Lebenshilfe Nordrhein Westfalen e.V. - 50354 Hürth, Abtstraße 21, E-Mail: info@lebenshilfe-nrw.de