Lebenshilfe NRW mischt mit Popcorn Einstiegs-Messe auf

Mit einem Messestand präsentierte sich die Lebenshilfe NRW Mitte September an zwei Tagen auf der Messe Einstieg in Dortmund. Vor allem am ersten Tag herrschte an ihrem Stand großer Andrang.

Messe EinstiegInsgesamt zeigten sich in der Dortmunder Westfalenhalle 130 Aussteller aus unterschiedlichsten Branchen. Die Veranstalter zählten am Ende 9.500 Besucher. Viele davon kamen zum Stand der Lebenshilfe NRW, die mit frischem Popcorn lockte.

„Gegen 11 Uhr, am Freitag, mussten wir schon für Nachschub beim Popcorn-Mais sorgen, so groß war das Interesse“, sagte der Pressesprecher Lebenshilfe NRW, Philipp Peter. Die Strategie der Lebenshilfe NRW ging auf, durch die Wartezeit an der Popcorn-Maschine bildeten sich Schlangen vor den Info-Tischen. „Den Moment haben wir genutzt um mit den Jugendlichen ins Gespräch zu kommen. Einige kannten die Lebenshilfe nicht, ihnen haben wir dann Grundlegendes über die Arbeit der Lebenshilfe erzählt“, sagte Peters. Einige Jugendliche waren daraufhin sehr interessiert, da sie das Thema Trisomie 21 gerade im Unterricht hatten und die Arbeit mit beeinträchtigten Menschen interessant fanden.

Um Berührungsängste abzubauen liefen Tandems bestehend aus einem Menschen mit Behinderung und einer Assistenz durch die Messehalle und verteilten Gutscheine für das Popcorn, auch um die Jugendlichen auf den Stand der Lebenshilfe NRW aufmerksam zu machen.

Zwischendurch beschwerten sich Mitarbeiter anderer Aussteller auf spaßige Art, dass die Lebenshilfe NRW ihnen alle Jugendlichen weglocke, weil die gesamte Messehalle nach dem frischen Popcorn durften würde.

Am Stand informierten Mitarbeiterinnen aus der Praxis der Einrichtungen die Jugendlichen, die sich für einen Beruf in der Behindertenhilfe interessierten. Sogar Beamte der Polizei, die ebenfalls Aussteller waren nutzten ein solches persönliches Gespräch. Doch auch die Nutzer der Einrichtungen der Lebenshilfe NRW schilderten den jungen Erwachsenen von ihrem Leben in den Wohnstätten oder durch die Lebenshilfe ambulant betreuten Wohnungen. „Wir wollten so ein möglichst authentisches Bild vermitteln“ sagte Peters.

Doch nicht nur für den Bereich Wohnen warb die Lebenshilfe NRW, auch über das eigene Berufskolleg in Hürth bei Köln, den Bundesfreiwilligendienst, das Freiwillige Soziale Jahr und den Bereich Bildung wurde informiert.

 
 
 
 
 
 

Einrichtungssuche

Suchen Sie hier die nächstgelegene Einrichtung in NRW. zur Suche

Karte NRW
 
 
facebook
    
YouTube
    
Twitter
    
 
 

© 2017 Lebenshilfe Nordrhein Westfalen e.V. - 50354 Hürth, Abtstraße 21, E-Mail: info@lebenshilfe-nrw.de