Landesdelegiertenversammlung der Lebenshilfe NRW

Am 09. November veranstaltete die Lebenshilfe NRW auf Einladung der Lebenshilfe Kreisvereinigung Mettmann ihre diesjährige Landesdelegiertenversammlung in der Stadthalle Ratingen. Neben den Vertretern des Landesverbandes und der örtlichen Lebenshilfe nahmen Harald Birkenkamp, Bürgermeister der Stadt Ratingen, sowie rund 100 Delegierte an der Veranstaltung teil. Hildegard Weidenfeld wurde zudem die "Goldene Ehrennadel der Bundesvereinigung Lebenshilfe" für ihr langjähriges Engagement verliehen. Im Anschluss fand eine Fachtagung zum Thema "Ausbildung und Beruf für Menschen mit geistiger Behinderung und Personalmanagement" statt.

Nach der Begrüßung durch den Landesvorsitzenden Wolfgang Schäfer und die einleitenden Grußworte von Harald Birkenkamp, Bürgermeister der Stadt Ratingen, sowie Hildegard Weidenfeld, Vorsitzende des Lebenshilfe Kreisvereinigung Mettmann e.V., wurde die Tagesordnung sowie das Protokoll der vergangenen Landesdelegiertenversammlung genehmigt. Wolfgang Schäfer stellte im Anschluss den Sachbericht 2012 vor und gab Ausblicke auf das laufende Jahr 2013 sowie die weitere Zukunft. Nachdem von Wirtschaftsprüfer Winfried Staube der Jahresabschluss 2012 vorgestellt worden war, wurde der Landesvorstand entlastet. Anschließend wurde dem Vorschlag des Landesvorstandes und des Landesbeirates zu einer Satzungsänderung zugestimmt. Der Verein trägt ab sofort den Namen "Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen e.V.".

Im Anschluss an die Landesdelegiertenversammlung fand von 12.30 - ca. 14.30 Uhr eine Fachtagung zum Thema "Ausbildung und Beruf für Menschen mit geistiger Behinderung" statt. Prof. Dr. Jutta Rump von der FH Ludwigshafen gab dazu in ihrem Referat "Lösungsansätze für personalwirtschaftliche Herausforderungen für Integrationsbetriebe" erste Einblicke. Das darauffolgende Referat "Ausbildung und Beruf auf dem 1. Arbeitsmarkt" von Dr. Fritz Baur, Vorsitzender BAG Integrationsfirmen, brachte den interessierten Zuhörern weitere Erkenntnisse. Bei der anschließenden Podiumsdiskussion konnten dann beide Referenten ihre Standpunkte gemeinsam mit Landesvorsitzenden Wolfgang Schäfer, Vorstandsmitglied und MdL Andrea Asch sowie einigen Publikumsstimmen unter der Moderation von Landesgeschäftsführer Hans Jürgen Wagner weiter ausführen.

Die nächste Lebenshilfe Landesdelegiertenversammlung wird auf Einladung der Lebenshilfe Unterer Niederrhein am 08.11.2014 in Wesel stattfinden. Die örtliche Lebenshilfe und der Lebenshilfe Landesverband NRW feiern am Vorabend, dem 07.11.2014 gemeinsam ihr jeweils 50,- jähriges Bestehen.

Landesdelegiertenversammlung der Lebenshilfe NRW
 
 

Einrichtungssuche

Suchen Sie hier die nächstgelegene Einrichtung in NRW. zur Suche

Karte NRW
 
 
facebook
    
YouTube
    
Twitter
    
 
 

© 2017 Lebenshilfe Nordrhein Westfalen e.V. - 50354 Hürth, Abtstraße 21, E-Mail: info@lebenshilfe-nrw.de