Wir sind entscheidend!

Lebenshilfe Rat NRW in der Lebenshilfe Bundeskammer

"Wir sind entscheidend" - unter diesem Motto wurde Anfang Mai in Haus Hammerstein der erste Lebenshilfe Rat NRW auf demokratischen Weg gewählt. Mitglied Ingo Baranski reiste nun mit seinem Assistenten Armin Herzberger nach Berlin zur Bundeskammer der Bundesvereinigung Lebenshilfe, um dort über den Ablauf zu berichten.

"Wir wollen selbst entscheiden" und "wir wollen mitreden",- dies waren nur einige der Forderungen, die im Rahmen der ersten demokratischen Wahl zum Lebenshilfe Rat NRW formuliert wurden. Die 11 gewählten Mitglieder möchten sich dafür nun stark machen. Ingo Baranski, Mitglied des Lebenshilfe Rates NRW, und sein Assistent Armin Herzberger reisten deshalb nach Berlin, um dort vor der Bundeskammer der Bundes-vereinigung Lebenshilfe über den Ablauf der Wahl zu berichten und die Mitglieder der Bundeskammer zur Nachahmung in ihren Bundesländern zu ermutigen. Unterstützt wurden sie dabei vom Landesvorsitzenden der Lebenshilfe NRW und Vorsitzenden der Bundeskammer, Wolfgang Schäfer, sowie Prof. Dr. Jeanne Niklas-Faust, Geschäftsführerin Bundesvereinigung Lebenshilfe.

Die Vorsitzenden der Landesverbände bilden zusammen die Bundeskammer. Aus ihrer Mitte wird der Vorsitzende der Bundeskammer gewählt. Sie wirkt im Rahmen der Satzung an der Erfüllung der Aufgaben der Bundesvereinigung mit. Ihr obliegt unter anderem die Beschlussfassung über den vom Bundesvorstand vorgelegten Wirtschaftsplan der Bundesvereinigung und über den vom Bundesvorstand vorgelegten Jahresabschluss der Bundesvereinigung sowie die Empfehlung an die Mitgliederversammlung zur
Entlastung des Bundesvorstandes.


Wir sind entscheidend!

Lebenshilfe Rat NRW in der Lebenshilfe Bundeskammer

Anfang Mai wurde der 1. Lebenshilfe Rat NRW gewählt.
Mitglied Ingo Baranski und sein Assistent Armin Herzberger
reisten deshalb nach Berlin.
Sie berichteten den Mitgliedern der Lebenshilfe Bundes-Kammer,
wie die Wahl gewesen ist.

Die Mitglieder vom neuen Lebenshilfe Rat NRW
machen sich für Menschen mit Behinderung stark.
Sie wollen, dass mehr Lebenshilfe Räte von Menschen mit Behinderung selbst gewählt werden.
Deshalb waren Ingo Baranski und Armin Herzberger nach Berlin gereist.
Dort haben sie Vertreter anderer Lebenshilfen getroffen.
Sie haben ihnen von ihren Erfahrungen berichtet.
Und sie zum Nachmachen aufgefordert.
Wolfgang Schäfer, Landes-Vorsitzender der Lebenshilfe NRW,
hat sie unterstützt.
Auch Jeanne Nikolas-Faust von der Lebenshilfe Bundes-Vereinigung war da.

Die Bundes-Kammer besteht aus den Vorsitzenden der Landes-Verbände.
Sie unterstützt die Bundes-Vereinigung.
Sie entscheidet zum Beispiel über den Wirtschafts-Plan und den Jahres-Abschluss.

v.l.n.r.: Ingo Baranski, Wolfgang Schäfer, Prof. Dr. Jeanne Niklas-Faust, 
Ulrich Niehoff-Dittmann, Wissenschaftlicher Referent im Referat Konzepte
v.l.n.r.: Ingo Baranski, Wolfgang Schäfer, Prof. Dr. Jeanne Niklas-Faust,
Ulrich Niehoff-Dittmann, Wissenschaftlicher Referent im Referat Konzepte
 
 

Einrichtungssuche

Suchen Sie hier die nächstgelegene Einrichtung in NRW. zur Suche

Karte NRW
 
 
facebook
    
YouTube
    
Twitter
    
 
 

© 2017 Lebenshilfe Nordrhein Westfalen e.V. - 50354 Hürth, Abtstraße 21, E-Mail: info@lebenshilfe-nrw.de